Aktuell leider keine Kurse an diesem Standort

Sport in der Schwangerschaft

buggyFit Standorte in deiner Nähe

Kein Fan von Schwangerschaftsyoga? Kein Problem! Wie wäre es stattdessen mit einem Ganzkörper-Workout. Bleibe fit und beweglich für Dich, für die Gesundheit Deines Babys und für eine selbstbestimmte Geburt!

Unsere TrainerInnen begleiten Dich und Deinen kleinen Bauchbewohner ab der 13. SSW bis zur Geburt.

Sport während der Schwangerschaft hat zahlreiche positive Auswirkungen für Dich als werdende Mama und Dein Baby. Neben angepassten Kräftigungsübungen führen wir ein sanftes Ausdauertraining sowie eine Entspannungseinheit in jeder Stunde durch.

Unsere Kurse finden Outdoor & Indoor statt. 

Unsere Besonderheiten, auf die Du Dich freuen kannst:

  • Angepasste und zielführende Ganzkörperkräftigung
  • Schwangerschaftsbegleitendes und geburtsvorbereitendes Beckenbodentraining
  • Körperhaltungstraining für stolze Moms-to-be
  • Erleichterte Rückbildung
  • Kennenlernen anderer werdender Mamas

Das solltest Du mitbringen

Eine Wasserflasche
Matte
Weitere Trainingsmaterialien bekommst Du von unserer Trainerin vor Ort.
Video DVD Fit mit Babybauch

Fit durch die Schwangerschaft - DVD

Blog

Interessantes aus unserem Blog

Mama stillt Baby
7 Fehler, die du nicht in der Rückbildung machen solltest!
In der Rückbildungsphase nach der Geburt gibt es einige häufige Fehler,...
20240328_183205_0000
Lasst uns unsere Körper feiern!
Früher dachte ich immer, mein Körper müsste in erster Linie gut aussehen, damit ic...
Schwangere Frau mit pinken Fitnessband. In schwarzen Oberteil und schwarzer Hose.
Schwanger und sportlich: So wirst du als Trainer zur Expertin für sicheres Training in der Schwangerschaft
Schwanger zu sein bedeutet nicht, dass man auf sportliche Aktivitäten verzichten mus...
Kurse buchen | Anmelden

Werde ein Teil von buggyFit.

Buche noch heute den Kurs deiner Wahl und erhalte eine gratis Probestunde.

Du hast bereits ein Kundenkonto?
Dann melde dich hier an.

buggyFit YouTube Channel

Lass dich von uns motivieren

Sport in der Schwangerschaft: Warum ist Bewegung so gut für dich und dein Baby? Bewegung während der Schwangerschaft ist von großer Bedeutung für sowohl dich als auch dein Baby. Neben den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen kann regelmäßige sportliche Aktivität auch die Geburt erleichtern und als Stressbewältigungsstrategie dienen. Erfahre in diesem Blogartikel, warum Bewegung während der Schwangerschaft so wichtig ist und welche Sportarten sich besonders gut für Schwangere eignen. Zudem erhältst du nützliche Tipps zur Durchführung von Sport, Informationen über empfehlenswerte Bewegungsmengen und wichtige Sicherheitsmaßnahmen. Nutze die positiven Effekte des Sports für eine gesunde Schwangerschaft!

 

1. Sport in der Schwangerschaft: Warum Bewegung so wichtig ist

Es gibt viele gute Gründe, während der Schwangerschaft sportlich aktiv zu bleiben. Ein regelmäßiges Training kann sich positiv auf deine körperliche und mentale Gesundheit auswirken und auch deinem Baby zugutekommen. Durch die Bewegung wird dein Herz-Kreislauf-System gestärkt, was dazu beitragen kann, den Blutdruck zu regulieren und das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes zu senken. Außerdem trägt Sport dazu bei, dass du dich insgesamt fitter und energiegeladener fühlst. Auch dein Baby profitiert davon: Durch die bessere Sauerstoffversorgung verbessert sich seine Entwicklung im Mutterleib. Zudem kann eine aktive Schwangerschaft auch das Risiko einer Frühgeburt verringern. Kurz gesagt: Sport in der Schwangerschaft ist eine Win-Win-Situation für dich und dein ungeborenes Kind!

2. Die Vorteile von sportlicher Aktivität für dich und dein Baby

Sportliche Aktivität während der Schwangerschaft bietet zahlreiche Vorteile für dich und dein Baby. Durch regelmäßiges Training kannst du deine körperliche Fitness und Ausdauer verbessern, was dir bei der Geburt zugutekommen kann. Auch die Entwicklung deines Babys wird durch Bewegung positiv beeinflusst. Studien haben gezeigt, dass Kinder von sportlich aktiven Müttern ein geringeres Risiko für Übergewicht und Diabetes im späteren Leben haben. Darüber hinaus kann Sport auch dazu beitragen, Stress abzubauen und eine positive Stimmung zu fördern – beides wichtige Faktoren für eine gesunde Schwangerschaft. Doch welche Sportarten eignen sich besonders gut in dieser Phase? Und wie viel Bewegung ist eigentlich empfehlenswert? In den folgenden Abschnitten erfährst du mehr darüber, wie du dich während der Schwangerschaft fit halten und gleichzeitig deinem Kind etwas Gutes tun kannst.

3. Welche Sportarten sich besonders gut für Schwangere eignen

Wenn du schwanger bist, denkst du vielleicht darüber nach, wie du dich während dieser besonderen Zeit fit halten kannst. Es gibt viele Vorteile von Sport in der Schwangerschaft: es kann dir helfen, Gewichtszunahme zu kontrollieren, deine Muskeln und Ausdauer aufzubauen und verbessert deine Stimmung und Schlafqualität. Aber welche Sportarten sind besonders gut für Schwangere geeignet? Einige der am besten geeigneten Aktivitäten umfassen Wandern, Schwimmen, Yoga und Pilates. Diese Übungen sind niedrig belastend und schonend für deinen Körper. Sie helfen bei der Verbesserung deiner Flexibilität und Kraft ohne Gefahr von Verletzungen oder Überbeanspruchung. Wenn du vorher nicht sportlich aktiv warst, solltest du jedoch vorsichtig sein und mit einem Arzt sprechen bevor du mit einer neuen Trainingsroutine beginnst.

4. Tipps zur Durchführung von Sport während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist es wichtig, sich körperlich zu betätigen. Sport kann dabei helfen, das Wohlbefinden zu steigern und den Körper fit zu halten. Doch welche Sportarten eignen sich besonders gut für Schwangere? Und wie sollte man das Training während der Schwangerschaft am besten durchführen? Hier sind einige Tipps zur Durchführung von Sport während der Schwangerschaft: Wähle eine Sportart aus, die dir Spaß macht und die du gerne ausübst. Achte darauf, dass sie nicht zu anstrengend ist und dass du dich dabei wohl fühlst. Vermeide Kontaktsportarten oder solche mit einem erhöhten Sturzrisiko. Trage bequeme Kleidung und achte auf genügend Flüssigkeitszufuhr. Pausiere bei Schmerzen oder Unwohlsein sofort das Training und suche gegebenenfalls ärztlichen Rat auf. Im Allgemeinen empfiehlt es sich, 2-3 Mal pro Woche moderate körperliche Aktivität von 30 Minuten bis einer Stunde durchzuführen. Dabei sollten Puls und Atmung nicht übermäßig belastet werden. Mit diesen Tipps kannst du sicherstellen, dass du auch während deiner Schwangerschaft in Bewegung bleibst und gleichzeitig dein Baby schützt!

5. Wie viel Bewegung ist empfehlenswert?

Wenn du schwanger bist, fragst du dich vielleicht, wie viel Bewegung empfehlenswert ist. Grundsätzlich gilt: Eine regelmäßige sportliche Aktivität in der Schwangerschaft ist sehr gut für dich und dein Baby. Allerdings solltest du beachten, dass deine körperlichen Voraussetzungen sich während der Schwangerschaft verändern und du deshalb nicht die gleiche Intensität wie vorher erreichen wirst. Experten empfehlen daher ein moderates Training von etwa 30 Minuten an den meisten Tagen der Woche. Wichtig ist dabei, dass du auf deinen Körper hörst und bei Anzeichen wie Schwindel oder Schmerzen vorsichtiger trainierst oder das Training sogar abbrichst. Es geht nicht darum, Höchstleistungen zu erbringen, sondern darum, deinem Körper etwas Gutes zu tun und fit zu bleiben. Wenn du unsicher bist oder Fragen hast, solltest du immer Rücksprache mit deinem Arzt oder einer Hebamme halten.