BikiniFit Rezept- Antipasti

Antipasti

Unsere buggyFit Trainerin Christine aus Olching verrät Euch, ihr Lieblingsrezept für den Sommer.

Beliebiges Gemüse über Knoblauchwasser garen.

In meinem Rezept zu erkennen: Aubergine Zucchini Cocktailtomaten Spitzpaprika Champignons Spargel.

Währenddessen Ölmischung anfertigen:

Olivenöl Balsamicoessig Knoblauch Oregano Rosmarin, Salz, Pfeffer,Gemüse nach dem Garen mit Ölmischung vermischen, Avocado hinzufügen und mindestens 60 Minuten darin einlegen! Super lecker, wenn man noch Parmesan darüber gibt und ja: Weißbrot passt da auch noch sehr gut dazu!

Guten Appetit ♥

 

ENERGIE BÄLLCHEN

ENERGIE – BÄLLCHEN Cashew – Ananas – Kokosnuss

20200524_165153

Dein ideale Snack für eine energiespendenden Alternative zu Schokolade. Zuckerfrei, ganz ohne backen.

Zutaten:

♥ 1 Kokossnuss

♥ 250 g geröstete Cashews

♥ 80 g getrocknete Ananas

Zubereitung:

Alles in den Mixer lange zerkleinern, dann aus der Masse Bällchen rollen. Die Bällchen in gemahlenen Cashews ( oder Kokosraspeln) rollen, damit sie nicht aneinander kleben. Ergibt ca 30 Bällchen.

IMG_20200525_100954_869

Viel Spaß beim vernaschen :)

20200524_174829

Sport nach der Schwangerschaft

Endlich ist das Kind da, lacht einen an und stellt den Alltag mächtig auf den Kopf!

Häufig bleibt da wenig Zeit, dass Mama sich um sich selber kümmern kann. Nicht selten leidet der Körper nach der anstrengenden Schwangerschaft unter den neuen Herausforderungen des Mama-Alltags: Schlafmangel, Füttern, viel Tragen und eventuell möchte noch zusätzlich zum Neugeborenen das größere Geschwisterkind beschäftigt werden- da geht die Motivation und auch das Zeitfenster für die explizite Mama-Zeit schnell verloren!

Dabei ist diese Zeit ganz wichtig für Deinen Körper und das allgemeine Wohlbefinden! Es heißt nicht ohne Grund: Eine Schwangerschaft hin und eine wieder zurück zur alten Form- mindestens! Ganz essentiell ist hierbei, dass jeder Körper sein eigenes Tempo hat und es nichts bringt, sich zu stressen.

Erste Fragen zum (Wieder-)Einstieg in den Sport kann die Wochenbett- oder Rückbildungshebamme beantworten. Egal, ob Erst- oder Mehrgebärende Mama, egal, ob natürlich oder per Kaiserschnitt entbunden: Ein guter Rückbildungskurs ist sehr wichtig und bildet ein gutes Fundament, um weitere sportliche Aktivitäten zu starten.

buggyFit bietet Outdoor Kurse für frisch gebackene Mütter nach dem Rückbildungskurs und auch für Schwangere an. Dabei trainieren wir in den Parks, nutzen Bänke, Bäume, Kinderwagen, Mauern und verschiedene Kleingeräte, um uns für den Mama-Alltag zu stärken und wieder fitter zu machen. Jede Mama entscheidet selber, wie intensiv sie trainieren und wie weit sie gehen möchte. Unser primäres Ziel ist dabei, beckenboden- und gelenkschonend zu trainieren, die Mamas zu motivieren und gemeinsam mit anderen Müttern eine gute Zeit zu verbringen und Kontakte zu knüpfen. Trainiert wird bei quasi jedem Wetter.

Trainingsbeispiele findest Du hier- achte bei jeder Übung auf den sanft angespannten Beckenboden und darauf, weiter zu atmen.  Sobald eine Übung Schmerzen verursacht, brich sie ab und kontrolliere noch einmal die Ausführung.

Bis bald und viel Spaß beim Sport wünscht das Team von buggyFit.

BuggyFitBonnLehmann-40

Gemeinsam macht´s am meisten Spaß!

Schnapp Dir eine Freundin und zieht zusammen los. Wenn ihr gut aufgerichtet seid, die Bauchspannung aufgebaut und den Beckenboden aktiviert habt, könnt ihr zum Beispiel die Arme seitlich bis auf Schulterhöhe hoch- oder über vorne bis über den Kopf ziehen- selbst kleine Bewegungen aktivieren den Körper und können fordern. Versuche den Arm zur Seite zu strecken, hier zu halten, parallel mit der Bauch- und Beckenbodenspannung, weiter zu atmen und auch noch den Kiefer entspannt zu lassen- gar nicht so einfach, oder?

BuggyFitBonnLehmann-45

Aktives und Handgelenkschonendes Kinderwagen schieben

Gerade beim Bergauf gehen ist es wichtig, den Wagen mit aufgerichtetem Oberkörper und festem Beckenboden zu schieben. Dafür ziehst Du die gesamte Bauchdecke an die Wirbelsäule, versuchst den Beckenboden sanft zu aktivieren, richtest Dich groß auf und greifst die Schiebestange des Wagens mit den Händen von unten. So kann Dir die Rückenmuskulatur mithelfen. Eine zusätzliche Aktivierung bekommst Du durch aktives Abrollen des Fußes.

BuggyFitBonnLehmann-23

Seitenlage

Lege Dich gemütlich auf die Seite, Dein Schatz kann in Deiner Nähe sein und spielen oder kuscheln. In dieser Position aktiviere sanft den Beckenboden und ziehe die Bauchdecke an die Wirbelsäule, schiebe die zwischen Bauchnabel und Brust aufgestellte Hand in den Boden- so baust Du die Grundspannung auf, die Dich stabilisiert. Wenn Du diese Spannung gut über ein paar Atemzüge halten kannst, verstärke die Spannung, indem Du zuerst das obere Bein abhebst und wenn das auch gut geht, Du beide Beine nach oben fließen lässt. Bleibe dabei möglichst stabil im Oberkörper und versuche die Schultern weit weg von den Ohren zu lassen.

BuggyFitBonnLehmann-02

Ausfallschritte

Lege beide Hände auf der Schiebestange des Kinderwagens ab. Mache einen großen Schritt, sodass das vordere Knie über dem aufgestellten Fuß landet. Zur Einatmung geht nun das hintere Knie in Richtung Boden, zur Ausatmung gehst Du mit aktiviertem Beckenboden zurück in die Ausgangsposition. Während des kompletten Bewegungsablaufes bleibt das Knie über dem Fuß stehen- so beugst Du einer Überanstrengung im Knie vor. Zur Steigerung kannst Du den einen Arm abheben oder den Bewegungsablauf in Deine Strecke einbauen und bei jedem Schritt einen Ausfallschritt machen.

BuggyFitBonnLehmann-07

Kinderbespaßung mit knackigem Po

Sichere Deinen Kinderwagen und stelle Dich vor den Kinderwagen oder an eine Bank oder Mauer und stütze Dich gut mit beiden Händen ab, sodass der Rücken lang gestreckt ist. Stell Dir vor, auf Deinem Kreuzbein steht ein leckeres Getränk, dass Du Dir nach der Übung schmecken lassen möchtest. Zur Ausatmung aktiviere Deinen Beckenboden und Deine Bauchdecke, indem Du sie nach oben/ innen ziehst und schiebe das eine Bein nach hinten/ oben. Die leichte Variante endet im gestreckten Bein, für einen knackigen Po beuge das Knie, während Du nach oben gehst. Zur Einatmung kommst Du wieder neben das Standbein zurück. Der Oberkörper und das Getränk auf Deinem Becken bleiben möglichst ruhig stehen. Zum Lockern der gesamten Wirbelsäule und des Beckens nach der Übung, gehe wechselweise in den Katzenbuckel und Hunderücken- starte die Bewegung am Becken und rolle Dich Wirbel für Wirbel auf.

BuggyFitBonnLehmann-49

Stütz an Kinderwagen / Bank / Mauer für starke Arme

Stelle die Bremse am Wagen fest und stütze Dich darauf ab. Du kannst Dich natürlich auch auf eine Mauer, einen Stuhl, das Sofa, die Badewanne oder eine Bank stützen. Jetzt schiebe das Becken weit nach oben (nicht nach vorne!) und richte Dich groß auf- stell Dir vor, dass an Deinem Brustbein eine Schnur befestigt ist, die Dich nach vorne oben zieht. Aktiviere nun sanft den Beckenboden und die Bauchdecke. Du kannst diese Position entweder über ein paar Atemzüge halten oder mit dem Becken zur Ausatmung ein kleines Stück senkrecht nach unten in Richtung Boden gehen und zur Einatmung wieder in die Ausgangsposition zurück- versuche dabei, möglichst nah an Deiner Abstützmöglichkeit zu bleiben, den Beckenboden immer wieder zu aktivieren und weiter zu atmen. Eine Steigerung ist, in der gehaltenen Position, die Füße abwechselnd zu heben. Bleibe dabei im gesamten Oberkörper stabil und aufgerichtet!

BuggyFitBonnLehmann-17

Schulterbrücke

Um den Beckenboden zu entlasten, bietet sich die Schulterbrücke an: Lege Dich hierfür auf den Rücken, die Füße sind aufgestellt, die Arme liegen entspannt auf dem Boden. Beginne, das Becken sanft nach vorne und hinten zu „schaukeln“ und Dich dann vom Becken her Wirbel für Wirbel aufzurollen, genieße die Mobilität und Bewegung. Wenn Du oben angekommen bist, bleibe kurz hier und mache Dich lang, sodass Du nicht im Hohlkreuz bist, rolle Dich dann wieder langsam und bewusst Wirbel für Wirbel nach unten. Eine Steigerung ist, das Gesäß entspannt zu lassen, während Du auf und ab bewegst.

BuggyFitBonnLehmann-12

Lösen der Wirbelsäule

Lege die Arme in die U-Halte, sodass die Ellbogen auf Schulterhöhe liegen, und schaukele vorsichtig mit den Knien nach rechts und links. Gehe dabei nur so weit, wie Dein Rücken es zulässt und es für Dich angenehm ist. Der Kopf kann dabei zur Gegenseite gedreht werden und der Schultergürtel sollte flach liegen bleiben. Eine Variante ist, in der verdrehten Position zu bleiben und über ein paar tiefe Atemzüge zu entspannen- Du hast es Dir verdient!

Danke an Katharina, (buggyFit Gebietsleiterin aus Bonn )das Du uns deine Lieblingsübungen vorgestellt hast.

BuggyFitBonnLehmann-26

 

 

 

 

 

 

 

 

ARTIKEL aus KINDERKOMPASS und LUXX MEDIEN

FOTO CREDIT: Nina Senger-Mertens

 

 

RTL Moderatorin Sandra Kuhn bei unserem buggyFit RETREAT

RTL-Moderatorin Sandra Kuhn zu Gast in Grömitz

InShot_20200110_212537678

Viel Bewegung und frische Ostseeluft sind die idealen Begleiter guter Vorsätze. Das viertägige Fitness-Special „buggyFit“, das derzeit im aja Grömitz stattfindet, ist für Zweifach-Mama Sandra Kuhn daher ein willkommener Grund, dabei zu sein. Es ist für sie der erste öffentliche Termin seit der Geburt von Baby Carl!

Die RTL-Moderatorin ist erklärter Fan des beliebten Ostseebades und kommt jedes Jahr mehrmals nach Grömitz. „Die Liebe zur Ostsee und zu Grömitz haben mir meine Eltern in die Wiege gelegt“, sagt die 38-Jährige. „Meine Eltern sind mit uns Kindern regelmäßig an die Küste gefahren. Grömitz ist für mich wie eine zweite Heimat, ich kenne hier die besten Plätze. Wenn wir mit dem Auto in den Ort fahren, geht mir jedes Mal das Herz auf. Ganz egal, zu welcher Jahreszeit und bei welchem Wetter.“

InShot_20200110_212908662

Das buggyFit-Retreat vom 5. bis 8. Januar 2020 richtet sich an Mamis und Kleinkinder und ist ein sportlicher Auftakt in das gemeinsame Retreat-Angebot vom aja Grömitz und dem Tourismus-Service Grömitz. Zusammen mit anderen Müttern, die nach der Schwangerschaft gezielt ihre Körper kräftigen wollen, nimmt Sandra Kuhn an täglichen Outdoor-Workouts und speziellen Beckenbodentrainings teil. Nach ihrem zweiten Wunschkind Carl, der wie seine Schwester per Kaiserschnitt zur Welt kam, macht sich die Moderatorin so wieder fit für ihre Sendung RTL Explosiv.

Sandra Kuhn berichtet über ihre persönliche Verbindung zum Ostseebad Grömitz

UNSER NÄCHSTER buggyFit RETREAT IN GRÖMITZ MIT SANDRA KUHN FINDET VOM 8.11.20-11.11.20 statt. ANMELDUNG ÜBER

HOTEL AJA RESORT GRÖMITZ

Unser Highlight 2019

buggyFit feierte die mittlerweile die 7. Convention – und wenn wir feiern dann feiern wir richtig!

78335887_2958296327516867_7964983959572447232_o

Ich persönlich war nun das 4. Mal mit dabei und habe die ständige Weiterentwicklung von buggyFit hautnah miterlebt und kann sagen: Die Entwicklung der letzten Jahre ist wirklich gigantisch! Wir ALLE tragen unseren Teil dazu bei, dass buggyFit das ist was es heute ist. Jede/r einzelne von euch entwickelt buggyFit stetig weiter und ich finde es einfach toll, einen festen Rahmen zu haben, aber trotzdem in einem nach wie vor offenen, innovativen und flexiblen Unternehmen, meine eigenen Ideen einbringen zu können! Knapp 60 Frauen und 1 Mann , den wir hier nicht unerwähnt lassen wollen, haben sich ein ganzes Wochenende Zeit genommen, für unser alljährliches buggyFit-Event. Neben einem regen Austausch wurden neue Fitnesstrends getestet, haben wir uns von neuen Übungen inspirieren lassen, neue Kolleginnen kennengelernt, uns in die neue buggyFit -App eingearbeitet, uns von einem Motivationscoach neuen Input geben lassen und unsere PartnerInnen haben uns viele tolle Geschenke gemacht, damit wir voll motiviert und ausgestattet ins Jahr 2020 starten können.

20191124_220906 20191124_221144 20191124_223017

Ganz neu für uns alle im Jahr 2020 ist die buggyFit-App. Die Anmeldung und Kursorganisation wird damit für unsere fleißigen Mamis viel leichter, denn es können ab jetzt alle Kurse und Einheiten über das Handy gebucht werden – einfach TOP! Das schafft nicht nur Erleichterung für die Kundinnen, sondern auch für uns als Trainerinnen.

Neben TFK, Swedish Fall, Womiva, Lamaze und FruchtBar, ist ab 2020 nun auch 22tzd fest mit im Boot.

20191124_103157

Wir freuen uns darauf, dass wir euch schon während der Schwangerschaft und natürlich in der aufregenden Baby-Zeit, mit unseren Ernährungs-Tipps kombiniert mit unserem vielseitigen Trainingsangebot in dieser besonderen Zeit begleiten dürfen! Freut euch auf leckere und gesunde Rezepte! Und GANZ NEU: Es wird einen eigenen Bereich im Rezeptblock nur für Schwangere und stillende Mütter geben!

20191122_225425Immer wieder schön, sind aber natürlich die abendlichen Partys und Get-together, ein großer und wichtiger Teil unserer Convention! Gutes Essen im Wellnesshotel, liebevoll gestaltete Zimmer und eine große Auswahl an Wellnessangeboten. Ob in der Sauna, beim Schwimmen, oder bei einem Plausch mit anderen wird die Zeit genossen, gelacht, an die Vergangenheit gedacht und sich natürlich auf die gemeinsame Zukunft mit und bei buggyFit gefreut! Als eine große Familie, wollen wir uns gegenseitig unterstützen und füreinander da sein, um euch ein noch besseres und professionelles Training sowie eine umfassende Beratung rund um´s „Mama-Sein“ geben zu können!

75435891_2958652147481285_290821959418118144_o

Nun aber zu den heißesten FACTS! Auftakt unseres Treffens war eine Fortbildung zu unserem neuen Kurskonzept „fit & play“

20191123_142943

So sind wir ständig auf der Überholspur unterwegs und informieren uns nicht nur über die neuesten Trends, sondern erfinden sie auch! Danke nochmal an Sandra.

77087711_1744775348990006_6848856073990832128_o

Das Programm war straff, arbeitsintensiv, vielfältig und top strukturiert! In kürzester Zeit möglichst viel Input: für uns und natürlich für euch liebe fleißige Mamas!

20191122_225841Zeit zum Quatschen, Austauschen und networken muss aber trotzdem einfach sein! Es ist einfach toll, und muss schließlich genutzt werden, wenn über 60 hochmotivierte, inspirierende und gut gelaunte Frauen (und ein Mann ) zusammenkommen. Wir lernen von- und miteinander und arbeiten so zusammen an unserem Traum! #letsrockthistogether ist DER buggyFit Hashtag, es ist unser Motto und es ist vor allem unsere Einstellung, die uns tagtäglich bei unserer Arbeit begleitet!

75362277_2514411115315669_6866582482058215424_nKurz vor der Heimfahrt hatten wir noch die Möglichkeit einen weiteren Fitnesstrend kennenzulernen. Yoga mögen wir, aber wir haben auch alle Hummeln im Hintern, da ist BODEGA einfach genau das Richtige! Eine Mischung aus Yoga und Workout – perfekt für uns buggyFit Trainerinnen! Ihr könnt euch auf was freuen in den Kursen ihr Lieben ;o)

 

20191124_222716

 

 

 

 

Und zu guter Letzt, gab es auch ein paar Geschenke, von unseren Partnern und Partnerinnen für UNS! Schließlich waren auch wir alle das ganze Jahr über sehr brav und fleißig! Wir haben uns sehr darüber gefreut und sagen: DANKE! ♥

Swedish Fall, Womiva, FruchtBar, Krombacher Alkoholfrei Klosterkitchen, momtom, gesundundmutter, pippar&Jean

 

 

Wir lieben unsere Goodybags…..

Noch 5 Mal schlafen………..Einmal im Jahr kommt geballte buggyFit Power zusammen an einen Ort.

46768340_2287590161254157_1238208362420633600_n

Yes wir freuen uns auf unser buggyFit Team aus ganz Deutschland und Österreich. Es wird ein aufregendes Wochenende mit ganz viel Teamgeist, neuen Input, Inspiration und positiven Mindset.

 

Die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren und auch für unsere Goodybags wurde schon alles  bereitgestellt.

Goodybags? Ja die dürfen natürlich nicht fehlen. Denn wer großartiges leistet hat auch eine kleine Aufmerksamkeit verdient. Wie jedes Jahr sind unsere Goody Bags gefüllt mit tollen Geschenken für unser Team mit tollen Produkten von erstklassigen Partnern.

Neugierig geworden?  Na dann lasst uns mal ein Blick in die Bags riskieren:

Klosterkitchen

Klosterkitchen

https://www.klosterkitchen.com/de/

Spürbar ein Stückchen anders. Inspiriert durch wertvolles Wissen aus der Klosterküche und angetrieben von frischen Ideen kreieren wir unverwechselbare Geschmackserlebnisse: Bio-Getränke mit mehr Qualität, mehr Geschmack und mehr Charakter für spürbare Wohlfühlmomente.

Spürbar ein Stückchen anders. Inspiriert durch wertvolles Wissen aus der Klosterküche und angetrieben von frischenreieren wmomtomom

Mom to Mom

momtomom

https://mom-to-mom.de/

Hochwertige Bio-Kräuter Tees

Von Müttern für Mütter – ihren Alltag leichter zu machen und ihr Wohlbefinden zu steigern, das ist die Vision hinter mom to mom! Als dreifache Mama weiß ich, was wir Frauen brauchen: immer mal wieder eine kurze Auszeit vom Alltag, eine Extra-Portion Kraft und Energie, eine Portion Mut oder einen Seelenwärmer. Etwas, das innere Balance schafft und für ein gutes Körpergefühl sorgt.

Womiva

Womiva

https://womiva.com/pages/unsere-mission

Wir von W O M I V A haben es uns zur Aufgabe gemacht alle Frauen zu ermutigen ihre langersehnte Wunschfigur zu erreichen. Unser Team kann auf Jahrelange Erfahrung im Bereich Fitness, Hochleistungssport und Verletzungsprävention zurückgreifen, sodass wir die bestmögliche und einfachste Lösung für euch bieten können. Wir entwickeln Trainingsprogramme & Fitness Equipment das speziell auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt ist. Egal ob du Zuhause, in der Mittagspause oder im Urlaub dein Workout absolvieren willst. Wir von W O M I V A haben es uns zur Aufgabe gemacht alle Frauen zu ermutigen ihre langersehnte Wunschfigur zu erreichen. Unsern auf Jahrelange Erfahrung im Bereich Fitness, Hochleistungssport und Verletzungsprävention zurückgreifen, sodass wbestmögliche und einfachste Lösung für euch bieten können. Wir entwickeln Trainingsprogramme & Fitness Equipment das speziell auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt ist. Egal ob du Zuhause, in der Mittagspause oder im Urlaub dein Workout absolvieren willst.

 

Swedishfall

Unbenannt

https://de.swedishfall.com/

Womensportwear. Mit hochwertiger Activewear und einem starken Team hinter SWEDISH FALL glauben wir, dass wir Großartiges erschaffen können. Wir möchten dich und all‘ unsere Mitglieder zum Sport motivieren, uns mit dir austauschen, gemeinsam kreieren, selbstbewusster werden und eine Sport-Community schaffen, die gemeinsam wächst. #BeautyIsInEveryone

 

Gesund und Mutter

Gesund und mutter

https://www.gesundundmutter.de/

Gesund & Mutter bringt Unterstützung im AlltagGesund & Mutter hilft wertschätzend zu Schenken Gesund & Mutter ist immer eine gute Idee

 

Pippa&Jean

th2ZQ5W0QA

https://www.pippajean.com/de/

Unsere exklusiven und trendigen Schmuckstücke, Handtaschen, Uhren und Parfums werden von unserem Designteam entwickelt und in sorgfältiger Arbeit in kleinen Auflagen als auch von erstklassigen Parfumeuren produziert. Du kannst unsere Produkte live auf einer Style Party erleben – ein einzigartiges Shopping Erlebnis!

 

Krombacher

thP64TZ7LJ

https://00.krombacher.de//

Egal ob Wettkampftraining oder Freizeitsport, Krombacher o,0% ist der natürliche Durstlöscher für alle, die eine isotonische und vitaminhaltige Erfrischung suchen. Und das bei o,0% Alkohol und ohne auf ́s Geschmackserlebnis verzichten zu müssen – die ideale Alternative zu Wasser und süßen Softdrinks.

 

♥ Herzlichen Dank an unsere Partner für die tollen Goodys  ♥

Wenn der Heißhunger kommt….

Und da ist es auf einmal, dieses unangenehme Gefühl von Hunger, das uns in Versuchung bringt. Unsere Sinne sind einfach nur noch auf eine einfache Sache ausgerichtet: Essen! Aber nicht irgendetwas, sondern was Süßes oder/und Salziges, am besten in rauen Mengen, und zwar sofort. Hallo Heißhunger!

Ob Schwangere, stillende Mama, berufstätiger Papa, gestresster Schüler – vor dem Heißhunger sind wir alle gleich und wir alle können ihn mit ein paar ganz einfachen Mitteln beherrschen lernen, immerhin haben wir ihn auch trainiert (aber dazu später mehr). Zu aller erst: WAS IST HEISSHUNGER ÜBERHAUPT?

Erstmal etwas ganz Natürliches und von Natur aus gesehen auch etwas sehr Wichtiges. Heißhunger gibt uns ein ganz wesentliches Alarmsignal: „DEIN KÖRPER LEIDET AN NÄHRSTOFFMANGEL & BRAUCHT ENERGIE!“ Zusätzlich schreit dein Körper auch noch gleich hinterher „ISS, WAS DU KRIEGEN KANNST UND DAVON SO VIEL DU KANNST. AM BESTEN SCHNELLE EINFACH ENERGIE!“

Als uns Menschen dieser Gedanke das erste Mal ins Ohr geflüstert wurde, konnte er überlebenswichtig sein, denn vor Tausenden von Jahren wusste man nicht, wann man das nächste Mal etwas zu essen bekommt. Also musste sich der Körper darauf auch vorbereiten. Da haben wir schnell zu Obst und Beeren gegriffen, Wurzeln, Knollen und alles was sonst sofort verfügbar war. Das sind alles Lebensmittel die süß schmecken und mit einer Vielzahl an einfachen Kohlenhydraten (Zucker) ausgestattet sind. Dadurch dauert die Energiegewinnung wesentlich kürzer. Außerdem sind die genannten Lebensmittel reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Eigentlich ein auf sich perfekt abgestimmtes System. Eigentlich…, wenn sich unser Leben nicht schlagartig geändert hätte.

Die Tücken der modernen Gesellschaft

Wir greifen nämlich ausnahmslos zu den völlig falschen Lebensmitteln, wenn über uns der Heißhunger hereinbricht. Süße, schnelle Lebensmittel stehen auf unserem Speiseplan, die in den meisten Fällen nicht satt machen, sondern zu allem Überfluss den Appetit noch stärker anregen. Der Teufelskreis beginnt.

Um die ganze Situation noch ein wenig komplizierter zu machen, haben wir Menschen verlernt, genau auf unseren Körper zu hören und zu verstehen, was er will. Viele können kaum noch Durst, also Flüssigkeitsmangel, von Hunger unterscheiden. Außerdem haben wir unser Verständnis darüber verloren, was unser Körper eigentlich braucht. In einer früheren Welt, in der es keine Auswahl gab, konnte der Mensch nichts „falsches essen“ – heute sieht das anders aus. Zu oft ernähren wir uns einseitig und dadurch kommt es automatisch zu mehr Heißhunger und damit verbundenen Defiziten, die der Körper zum Ausdruck bringen will.

Wie können wir den Heißhunger bekämpfen

Eigentlich ist es ganz einfach: Prävention. Wenn unser Körper immer genug Nährstoffe und Energie zur Verfügung hat, dann stellt sich kein Heißhunger, sondern ein ganz normaler Hunger ein. Wenn wir die richtigen Lebensmittel zu uns nehmen, können wir essen bis wir pappsatt sind, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und ohne dass wir den Körper überfordern. Dabei ist vor allem das richtige Zusammenspiel von Menge, Qualität, Ort und Zeit entscheidend. Das heißt, kurz vor dem Schlafen sollten wir keine Unmengen von Ballaststoffen & Kohlenhydrate in uns hineinschlingen. Ballaststoffe müssen im Körper verarbeitet werden und sind für den Darm eine echte Kraftprobe (das ist aber im Alltag eine gute Sache). Im Schlaf soll der Körper sich aber erholen und der Stoffwechsel, auch in Form von Fettverbrennung, soll aktiv sein.

Mit der passenden Prävention lässt sich der Heißhunger also vermeiden und was wir dann empfinden sind eher Gelüste auf Naschereien oder kleine Snacks.

Wenn der echte Heißhunger sich dann doch mal bemerkbar macht gibt es eine ziemlich einfache Strategie: Zeit schinden. Und das geht in diesen einfachen Schritten.

  • Ein Glas Wasser trinken
  • Überlegt euch was ihr im laufenden Tag gegessen habt und überlegt was euch fehlen könnte
  • Macht euch einen Plan, was ihr eigentlich essen wollte/könnt und wie ihr es zubereitet
Rear View Of Young Woman Looking In Fridge At Kitchen
Rear View Of Young Woman Looking In Fridge At Kitchen

Sollte der Heißhunger in dieser Phase vorbeigehen, dann war es eher ein Flüssigkeitsmangel. Sollte der Heißhunger noch da sein, kann Obst immer eine schnelle einfache Alternative sein, um den ersten Hunger zu stillen – in der Zeit könnt ihr euch dann ein gesundes und vollwertiges Gericht zubereiten, so dass nicht nur euer Heißhunger gestillt ist, sondern euer Körper mit den richtigen & wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Wie zum Beispiel die richtige Zusammensetzung von Nährstoffen aussieht, wie ihr die Signale eures Körpers richtig deutet und wie ihr aus dem Teufelskreis falscher Ernährungsmuster ausbrecht, lernt ihr auch im 22TZDhttps://www.buggyfit.de/home-redirect/buggyfit/ernaehrung.html.

Mit unserer Kooperation mit buggyFit erhaltet ihr nicht nur einen Top-Preis (Code: buggyfitzuckerfrei), sondern auch spezielle Inhalte als Mutter und für die ganze Familie. Bei fragen, wendet euch einfach an info@buggyfit.de

Bleibt gesund,

Euer Patrick Andre

 

 

buggyFit Spendenlauf

Am Samstag, den 31.08.2019 fand deutschlandweit der erste buggyFit-Spendenlauf in der Fuldaaue in Kassel statt. buggyFit ist Outdoorfitness für Mamas mit Kind im Kinderwagen und feiert 2019 seinen 5. Geburtstag in Kassel und deutschlandweit seinen 10. Geburtstag.

Buggyfit_Spendenlauf-63Es war ein gelungenes Event, 62 Teilnehmer mit und ohne Kinderwagen gingen bei bestem Sommerwetter an den Start, zusammen wurden an diesem Tag 530 Kilometer gelaufen.

Manuela Strube, Schirmherrin der Veranstaltung, gab nach der Eröffnung das Startsignal für die Bambinis. Tapfer liefen die Kinder ihre 400 Meter- Runden um die Wiese. Mit 10 Runden und damit 4 Kilometern holte sich ein fünfjähriges Mädchen den Pokal für die meistgelaufenen Kilometer bei den Bambinis. Herzlichen Glückeunsch!

Nach dem Start der Bambinis führte Veranstalterin Christina Dann mit allen Teilnehmern ein Warm-Up durch, und um 09:00 Uhr fiel der 2. Startschuss für alle Parkrun-Fans, die diesen Samstag ihre 5 Kilometerrunde in Kooperation mit dem Spendenlauf drehten. An dieser Stelle vielen Dank an die Organisatoren vom Parkrun, die die Beschilderung für die Strecke und die Streckenposten zur Verfügung stellten (https://www.parkrun.com.de/bugasee).

Buggyfit_Spendenlauf-7

Neben musikalischer Unterhaltung von Christian Durstewitz moderierte Zauberer Fabian durch den Tag und rief um 09:30 Uhr auf zum zweiten Start. Alle Läufer*innen und Walker*innen, die nun noch nicht auf der Strecke waren, bekamen jetzt ihre Chance. Manuela Strube gab den nächsten Startschuss und los ging es! Auch 2 junge Männer vom Firefit Team Kassel liefen in kompletter Feuerwehrmontur je 2 Runden, also 10 Kilometer!

Wer im Ziel angekommen ist, hatte die Möglichkeit, sich mit bereitgestellten Getränken und Riegeln zu stärken. Wer Lust hatte, kaufte sich Lose bei der Tombola, die am Ende sogar ausverkauft war! Eine Hüpfburg und weitere Spielsachen stießen bei den Kindern auf Begeisterung und Fabian verzauberte zwischendurch jung und alt mit seinen Zaubertricks.

Gegen 12:30 Uhr fand die Siegerehrung für die meistgelaufenen Kilometer statt. Eine Familie mit Buggy lief 6 Runden (je 30 Kilometer) hintereinander, bei den Walkern holte sich ein Teilnehmer den Streckenrekord mit 5 Runden (25 Kilometer).

Viele Unternehmer aus der Region unterstützen den Lauf mittels finanzieller Spende und Sachpreisen für die Tombola , fotografisch wurde der Tag von Anke Garba  (https://www.skylightphotos.de/) begleitet.

Buggyfit_Spendenlauf-283

Insgesamt kamen an dem Tag 3.500 € Spenden zusammen, nach Abzug der Kosten für die Veranstaltung konnten 2.755 € den Jumpers gespendet werden, die diese Einnahmen für Projekte in ihre Kinder- und Jugendarbeit stecken.

Es war ein sehr schönes Event mit Spaß, guter Laune und großartigen Menschen. Vielen Dank an alle, die diesen Tag so wundervoll unterstützt haben!

Christina Dann, buggyFit Gebietsleiterin Kassel

Kliniktasche- Was muss mit für das Abenteuer Geburt und die ersten Tage als frisch gebackene Mama?

Am Ende der Schwangerschaft steht für viele werdende Mamas die Welt Kopf. Häufig müssen noch wichtige Besorgungen getätigt, Ämtergänge erledigt und Arzttermine wahrgenommen werden. Alles Dinge, welche mit steigenden Schwangerschaftswochen nicht mehr allzu leicht zu erledigen sind und viel Zeit in Anspruch nehmen. Daher ist es ratsam, sich für die letzten Schwangerschaftswochen einen Fahrplan zurecht zulegen, was wann erledigt und wann alles für die bevorstehende Geburt gepackt wird. Die meisten Kinder halten sich nicht an den errechneten Geburtstermin. Für den Notfall sind die meisten Kliniken gerüstet. Sollte sich die Geburt ankündigen, ohne dass die Klinikstasche gepackt ist, wird man trotzdem mit Kleidung und Hygienartikeln der Klinik versorgt.

youtube
Ich empfehle Dir, zwischen der 32. Schwangerschaftswoche und der 34. Schwangerschaftswoche eine Tasche für die Klinik zu packen. Solltest Du mit mehr als einem Kind schwanger sein, dann empfehle ich Dir, zwischen der 28. Schwangerschaftswoche und 30. Schwangerschaftswoche an die Klinikstasche zu denken. Die gepackte Klinikstasche versprüht ein Gefühl der Erleichterung, dass Du nicht bei Wehenbeginn oder plötzlich gesprungener Fruchtblase Deine wichtigsten Utensilien zusammen suchen musst.

Genauso steigert sie auch die Vorfreude auf Dein Baby, wenn Du im Flur an ihr vorbei läufst. Auch wenn Du eine Hausgeburt planst, empfehle ich Dir, eine Tasche für die Klinik zu packen. Leider lassen sich Komplikationen nicht vorhersehen und falls es zu einer kommen sollte, muss die Verlegung in ein Krankenhaus schnell gehen.

Was muss mit in die Kliniktasche?
Ich empfehle Dir, Deinen Wunsch- Kreißsaal im Vorfeld zu besichtigen. Viele Krankenhäuser bieten Infoabende mit anschließender Kreißsaal- und Wochenbettführung an. Bei der Gelegenheit kannst Du vor Ort erfragen, was das Krankenhaus stellt und was Schwangere mitbringen sollten. Dies kann von Krankenhaus zu Krankenhaus variieren.

baby-220318_960_720

 

 

 

 

Wichtige Papiere:

  • Mutterpass
  • Krankenkassenkarte
  • Personalausweis
  • Einweisungsschein des Frauenarztes (ab. 36 SSW)
  • Allergiepass (wenn notwendig und vorhanden)
  • Geburtsplan und Aufklärungsbögen

Wenn die Klinik die Anmeldung beim Standesamt übernimmt:

  • Familienstammbuch/ Heiratsurkunde, wenn Du mit dem Papa des Kinds verheiratet bist.
  • Die Geburtsurkunde (ggf. Vaterschaftsanerkennung), wenn Du ledig bist

Für die werdende Mama:-

  • 2-3 T- Shirts oder Nachthemden, bestenfalls weit geschnitten, welches Du während den Wehen wechseln kannst und vorn zum knöpfen, für direktes Stillen (wenn gewünscht) nach der Geburt-
  • rutschfeste Schuhe, entweder Badeschlappen oder Clogs zum schnellen hinein schlüpfen ( z.B. für den Toilettengang)
  • dicke, warme Socken – kalte Füße hemmen Deine Wehen
  • Haarband oder Haargummis
  • Lippenbalsam, da durch das bewusste Atmen Deine Lippen trocken und spröde werden können-
  • Massageöl (z.B. Geburtsöl), wenn Du unter der Geburt massiert werden möchtest oder eine Einleitungsunterstützende Bauchmassage brauchst
  • Brille – Kontaktlinsen solltest Du unter den Wehen und unter der Geburt nicht tragen
  • Aufbewahrungsbox und Kontaktlinsenflüssigkeit
  • Verpflegung z. B. Traubenzucker, Müsliriegel oder Säfte, Geld für eine Cafeteria (hierbei auch an Deine begleitende Person denken, auch diese braucht Nervennahrung)
  • Musik – falls es im Kreißsaal möglich ist, kannst Du Deine eigene Playlist für Deine Geburt mitbringen
  • Kamera
  • Gefäß für die Plazenta, wenn Du Deinen Mutterkuchen mit nach Hause nehmen möchtest

birth-961805_960_720

 

 

 

 

Für die frischgebackene Mama:

  • 2-3 Nachthemden, vorn aufknöpfbar für leichteres Stillen
  • bequeme Kleidung (Jogginghosen, weite stillfreundliche Oberteile) bestenfalls Kleidung welche Dir im 6. Monat gepasst hat
  • Kochbare oder einmal verwendbare Slips, da der Wochenfluss in den ersten Tagen sehr stark ist
  • Morgenmantel zum überwerfen, für kurze Wege über die Station
  • Kosmetiktasche mit üblichen Hygieneartikeln wie Zahnbürste/-pasta, Cremes, Bürste, Duschgel und Deo
  • Still- BH oder Still- Hemdchen, ich empfehle Dir zu Beginn max. 1 Still BH, diesen 2 Cups größer als bisher, da Du erst nach dem Milcheinschuss (3-5 Tag p.p.) siehst welche Größe Du genau brauchst, daher sind Still- Hemdchen zu Beginn besser, sie sind flexibler
  • Balsam für die Brustwarzen ( Medela, Lansinoh..)
  • Telefonliste mit Notfallkontakten, sowie den Kontaktdaten Deiner Hebamme und des zukünftigen Kinderarztes

Wenn Du diese Dinge von zu Hause mitbringen möchtest:

  • ein Packet große, saugstarke Vorlagen/ Binden – die ersten 10 Wochen nach der Geburt solltest Du keine Tampons verwenden
  • Waschlappen und Handtücher
  • wenn Dein Partner mit in der Klinik bleibt ( Familienzimmer) braucht er natürlich auch Kleidung und seine Kosmetikartikel

IMG_3262

 

 

 

 

Für das Baby:

  • Kleidung: 1-2 Bodys, 2 Strampler, Socken, Wickel- Shirts und – Jäckchen, Spucktücher
  • Kleidung für die ersten Bilder, viele Kliniken bieten Neugeborenenshootings an
  • Windeln, wenn Du nicht die von der Klinik benutzen möchtest (1 kleines Packet) auf jedenfall 2-3 Windeln für den Heimweg
  • Jacke, Mütze und Decke für den Heimweg, im Winter: Handschuhe und dicke Socken nicht vergessen
  • ein pflegendes Öl (Mandelöl) zur direkten Pflege von Hautfalten und für die erste Babymassage
  • Kuscheltier/ Kuscheltuch, welches den Geruch der Eltern besitzt – gibt Deinem Baby direkt das Gefühl der Geborgenheit, auch wenn Du es kurzzeitig nicht selbst kuscheln kannst
  • Autoschale, kann auch am Entlassungstag mitgebracht werden

Ich empfehle Dir die Liste auf Deine Bedürfnisse in der Klinik und Deine Wünsche für die Zeit nach der Geburt Deines Babys anzupassen. Für den einen mag es zu viel sein und für den anderen zu wenig. Gern kann die Liste auch noch mit Deinen Vorschlägen ergänzt werden.
Und nicht vergessen! Was wichtig ist und zählt bist Du und Dein Baby, vergessene Dinge können Dir immer noch in die Klinik gebracht werden (:

Blogbeitrag von Hebamme Katharina Hoffmann, vielen Dank für deine tollen Tipps.

IMG-20190909-WA0003

Eine selbstbestimmte, natürliche Geburt – Doula – neue Wege der Geburtsbegleitung

Es ist Juli, eine laue Sommernacht. Gerade habe ich den Anruf eines werdenden Vaters erhalten, dem ich schon seit Tagen entgegengefiebert habe: „Es geht los, kannst du bitte kommen?“. Da die Entbindungsklinik ganz in meiner Nähe liegt, schwinge ich mich mit meiner Doula-Tasche auf mein Fahrrad und stehe zwanzig Minuten später neben der Geburtswanne, in der die werdende Mama die ersten Wehen noch gut veratmet. Sie macht kurz die Augen auf, lächelt und sagt: „Gut, dass du da bist. Jetzt kann ich mich voll und ganz entspannen.“ In den nächsten Stunden erleben wir alle zusammen, einschließlich der wunderbaren Hebamme, eine kraftvolle, selbstbestimmte und sanfte Geburt, ohne medizinische Eingriffe oder die Gabe von Schmerzmitteln. Wenn mich am Ende die Mama anstrahlt und aus tiefstem Herzen sagt: „Ohne dich hätte ich das niemals geschafft!“, dann weiß ich einmal mehr, wie sinn- und wertvoll meine Arbeit als Doula ist.

Diese Frau fühlte sich rundum getragen und gestützt, was ihr geholfen hat, sich voll und ganz für ihr Kind zu öffnen, zwischen den Wellen zu entspannen und neue Kraft zu tanken. Und das verhalf auch dem Baby zu einem wunderbaren Start ins Leben. Denn “es ist nicht egal, wie wir geboren werden“ (Michel Odent, Geburtsmediziner) – und auch nicht, wie wir gebären. Inzwischen kommt die Wissenschaft immer mehr zu dem Schluss, dass viele Verhaltensauffälligkeiten (z.B. ADHS) und Krankheiten ursächlich mit der Art zusammenhängen, mit der ein Kind das Licht der Welt erblickt und auch damit, ob sofort das so wichtige Bonding hat stattfinden können.

Viele Frauen leiden noch Jahre später unter den Folgen traumatischer Geburtserlebnisse. Eine 1:1-Betreuung durch eine erfahrene Doula kann nachweislich solche Folgen verhindern, selbst wenn eine Geburt nicht so verläuft, wie gehofft.

Das Wort „Doula“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie „Dienerin der Frau.“ Sie hat in der Regel eigene Geburtserfahrung, sollte mindestens 25 Jahre alt sein und eine gründliche Ausbildung in einer anerkannten Institution durchlaufen haben. Eine gute Doula bildet sich regelmäßig fort, um beim Thema Schwangerschaft und Geburt stets auf dem neuesten Stand zu sein.
Ausbildung, Mindestalter, eigene Geburten oder die Zugehörigkeit zu einem Verein sind keine Voraussetzung, es gibt auch „freie“ Doulas, die völlig unabhängig arbeiten.
Vereine haben Regeln und (z.B. Doulas in Deutschland) einen Doula-Kodex, nach denen sich jedes Mitglied richtet, damit ein gewisser Qualitätsstandard gesichert ist.

Die Doulas sind untereinander sehr gut vernetzt.
Zu Zeiten überwiegender Hausgeburten war es selbstverständlich, dass der Gebärenden eine oder mehrere vertraute Frauen bei der Geburt zur Seite standen. Heute muss in der Klinik eine Hebamme in der Regel mehrere Entbindungen gleichzeitig betreuen, was dazu führen kann, dass die werdende Mutter bzw. werdenden Eltern über längere Zeit alleine mit den Herausforderungen der Wehen und den damit verbundenen Gefühlen zurechtkommen müssen. Sie lernen die Hebamme(n) meist erst im Krankenhaus kennen. Haben sie sich gerade an eine gewöhnt und kommen gut mit ihr zurecht, kann es sein, dass, weil Schichtwechsel ist, plötzlich ein neues Gesicht im Geburtszimmer auftaucht und sich als die nächste Geburtshelferin vorstellt. Im Zweifelsfall fühlt sich die Gebärende mit der „Neuen“ gar nicht mehr wohl, weil sie eine völlig andere Art des Umgangs mit ihr hat, als die Vorgängerin.

Mit einer Doula hast Du von Anfang bis Ende der Geburt eine vertraute Frau an Deiner Seite, deren einzige Aufgabe es ist, für Dein Wohlergehen zu sorgen.
Was sind die Unterschiede zwischen einer Doula und einer Hebamme?
Hebammen und Doulas begleiten Dich auf deiner Geburtsreise; jede mit ihrer speziellen Kompetenz, Erfahrung und dem Wunsch, das Beste für dich und dein Baby zu geben.

Die Hebamme
– hat weitgehende medizinische Befugnisse
– in der Klinik unterliegt den Leitlinien der jeweiligen Einrichtung
– wird von der Krankenkasse bezahlt
– darf Geburten selbstständig – ohne Anwesenheit eines Arztes begleiten (z.B.
Hausgeburten)
– führt Schwangerenvorsorge und Wochenbettbetreuung durch
– trägt eine sehr hohe Verantwortung und zahlt dafür immense
Versicherungskosten

Die Doula
– darf keinerlei medizinische Untersuchungen bzw. Anwendungen durchführen
– unterliegt nicht den Leitlinien der Kliniken, verhält sich aber respektvoll und
zurückhaltend gegenüber dem jeweiligen Geburtsteam.
– bietet eine Privatleistung, die nicht von den Krankenkassen übernommen wird.
– die einen Ethikcode (dieser Link ist vertrauenswürdig, er führt auf die Seite von „Doulas in
Deutschland“) unterschrieben hat, begleitet keine Alleingeburten
– unterstützt hauptsächlich emotional, informiert, klärt auf und handelt immer in
Deinem Sinne
Hebammen und Doulas können sich wunderbar ergänzen, um einer Frau ein selbstbestimmtes, zuversichtliches und möglichst natürliches Geburtserlebnis zu ermöglichen.

Es ist inzwischen wissenschaftlich bewiesen, dass die Geburtsreise sich teilweise erheblich verkürzt, weniger Scherzmittel verlangt werden, weniger medizinische Interventionen nötig werden, und die Ankunft des Babys entspannter und positiver wahrgenommen werden kann, wenn die Frau lückenlos liebevoll und kompetent bei allem begleitet wird (s. Cochrane Studie 2017)

Die Doula ist wie eine mütterliche Freundin; hört sich Deine Sorgen und Ängste an; beantwortet Deine Fragen und versorgt Dich mit wichtigen Adressen. Während der Begleitung ist sie immer für Dich erreichbar, geht auf Wunsch mit Dir zur Klinikbesichtigung oder zum Frauenarzt.

Wohltuende Massage mit dem RebozoUnter der Geburt gibt sie Dir die Unterstützung, die Dir guttut und so viel, wie Dir angenehm ist.
Deine Doula bereitet Dich und Deinen Partner optimal auf die Geburt vor, klärt auf, informiert, erstellt mit Dir eine Geburtswunschliste, die Du in die Klinik mitnehmen kannst. Wenn Du es magst, singt, tanzt oder bastelt sie mit Dir (z.B. eine Geburtskerze, ein Geburtsarmband, einen Glücksbringer). Sie massiert Dich, meditiert mit Dir, zeigt dir Atemübungen und Geburtspositionen, alles nach Deinen Wünschen.
Zehn bis einundzwanzig Tage (das hängt vom jeweiligen Vertrag ab) vor dem errechneten Geburtstermin bis einige Zeit danach ist die Doula für Dich Tag und Nacht in Rufbereitschaft. Während der Zeit Eurer Zusammenarbeit kannst Du sie jederzeit kontaktieren, wenn Du Fragen, Sorgen oder Ängste hast.

Unter der Geburt ist sie ab dem Zeitpunkt durchgehend bei Dir, ab dem Du es wünschst. Sie sorgt für eine möglichst angenehme Atmosphäre im Geburtsraum, macht Dir Mut, atmet mit Dir, läuft mit Dir herum und probiert mit Dir die angenehmste Haltung aus. Sie massiert Dich, achtet darauf, dass du ausreichend trinkst, trocknet Tränen und stärkt natürlich auch den werdenden Vater.
Sie gibt Dir und Deinem Partner ausreichend Raum für Intimität und zieht sich zurück, wenn Du Deine Ruhe haben möchtest; ist aber immer in Nähe, sobald Du nach ihr verlangst.

Die Doula hilft Dir, damit umzugehen, wenn die Geburt nicht so verläuft, wie Du es Dir erträumt hast. Auch eine Bauchgeburt kann Dir in guter Erinnerung bleiben, wenn Du die richtige Unterstützung dabei erfährst. Deine Geburtsbegleiterin stellt sicher, dass das so wichtige Bonding durch körperliche Nähe in allen Situationen stattfindet und bleibt an Deiner Seite, bis Du rundum gut versorgt und zufrieden bist.
Auf Wusch macht Deine Begleiterin Fotos oder auch einen Farbabdruck Deiner Plazenta.

Nach der Geburt kommt Deine Doula zu Dir nach Hause. Sie schaut nach, ob es Dir und dem Baby gut geht und gibt Dir, wenn gewünscht, ein paar Hilfestellungen und Tipps. Ihr könnt in aller Ruhe noch einmal Deine Geburtsreise Revue passieren lassen. Zur Erinnerung überreicht Dir die Doula in der Regel einen schön gestalteten Geburtsbericht.
Wenn Du mehr Hilfe brauchst, ist deine Begleiterin auch im Wochenbett für Dich da. Sie hilft Dir, wieder zu Kräften zu kommen, bei Unsicherheiten mit dem Baby und erledigt auch mal kleinere Arbeiten im Haushalt.
Manche Doulas organisieren Blessingway-Feiern, Closing-Zeremonien oder ähnliche Rituale. Viele haben zusätzliche Qualifikationen, mit denen sie Dich ergänzend unterstützen können. Diese Leistungen gelten dann allerdings meist nicht als Doula-Leistungen und werden gesondert berechnet.

Ich kann nur jeder werdenden Mutter empfehlen, sich eine Doula zu leisten. Wie oft bekomme ich von Müttern zu hören: „Ich wünschte, ich hätte jemanden wie dich an meiner Seite gehabt. Damals habe ich mich so allein gelassen gefühlt.“ Oder auch: „Ich habe meine Würde an der Kreißsaaltür abgeben müssen.“

Der Rundum-Service einer Doula kostet etwa zwischen 600 und 1.000 Euro. Jede Geburtsbegleiterin legt ihre Preise selbst fest, unter anderem abhängig von der Region, in der sie tätig ist.
Du findest das teuer? Bedenke bitte, dass eine Doula monatelang für dich tätig ist, während der Rufbereitschaft keine weiteren Aufträge annimmt und vielen Aktivitäten (wie Kinobesuche, Reisen usw.) nicht nachgehen kann, dass sie nachts oberflächlicher schläft, je näher der errechnete Termin rückt und dass sie bei dir bleibt, egal, wie lange die Geburt dauert. Da sind schon mal 30 Stunden und mehr möglich. Dazu kommen noch Fahrt- und Materialkosten, Zeit für die Dokumentation, das Erstellen des Geburtsberichtes und Anfertigen bzw. Besorgen kleiner Geschenke. Sie ist immer für dich erreichbar, besucht Fortbildungen, um immer auf dem neuesten Stand in Sachen Schwangerschaft und Geburt zu sein.

Wenn Du Dir die Begleitung durch eine Doula wünschst, es Dir aber nicht so einfach leisten kannst, sprich mit ihr. Es gibt viele Lösungen. Bei „Doulas in Deutschland“ (DiD) kann über eine zertifizierte Geburtsbegleiterin ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden. Auch Ratenzahlungen sind in den meisten Fällen möglich. Und noch ein Tipp: „Wünsche Dir von Freunden, Kollegen, Bekannten und Freunden doch einen Zuschuss für diesen Service.“ Das ist oft viel sinnvoller als die übliche Windeltorte, der zwanzigste Body oder Schnuller. Auf meiner Website z.B. können Gutscheine für meine Leistungen direkt erworben werden.
Hier findest Du eine Doula in Deiner Nähe:

www.doulas-in-deutschland.de www.gfg-bv.de www.doula-info.de

Vielen Dank, an Anke Wosu HP-Psychotherapie Doula – Geburtsbegleitung www.anke-wosu.de

Fotocredit:

Foto mit Rebozo-Tuch: Inken Arntzen, Gebärmütter, Fotos: Eila Lifflander – Family Photographer