Erfahrungsbericht von Svenja

Svenja, GL aus Recklinghausen

Erfahrungsbericht

2013 ist mein erster Sohn zu Welt gekommen. Es war klar, dass ich 2 Jahre zu Hause bleiben möchte, und die Zeit genießen will. Nach dem Rückbildungskurs dachte ich, was nun? Als ehemalige Leistungssportlerin gehörte Sport schon immer in mein Leben. Aber nach dem Rückbildungskurs direkt wieder beim Basketball einsteigen? Das war undenkbar, dafür war mein Körper noch nicht bereit. Ich suchte in meiner Stadt nach einem Sportangebot mit Kind, aber konnte nichts finden, was gut zu mir passte. Alle Kurse die ich ausprobiert, waren nicht das richtige.

2016 kam dann mein zweiter Sohn zur Welt und ich hatte wieder das gleiche Problem. In meiner Stadt gab es immer noch kein gutes Sportangebot für Mamas mit Baby. Eine Freundin aus der Nachbarstadt Haltern, nahm mich dann mit zum BuggyFit nach Haltern @britta, und das war der Moment wo ich dachte : "Ja, das ist es!" 

Ich hatte endlich die Möglichkeit Sport zu machen, das Kind mitzunehmen und das ganze sogar noch Outdoor und mit vielen sportinteressierten Mamas. Ich lernte tolle Mamas kennen und am Ende war es meine jetzige Kollegin Britta, die mich fragte, ob ich nicht auch bei BuggyFit einsteigen möchte. 

Gesagt, getan!

Ich informierte mich bei Jana, wir telefonierten drei mal. Und es war schnell klar, auch als Quereinsteiger gibt es bei BuggyFit die Möglichkeit Gebietsleiterin zu werden. 

Bei der lieben Alex lernte ich alles was ich brauchte um Fitnesskurse zu leiten und dann noch zwei Tage Trainerlehrgang bei Nora und ich durfte im April 2019 meinen ersten BuggyFit Kurs geben. Ganz unkompliziert und total spannend. 

Jetzt arbeite seit mehr als einem Jahr als Trainerin für BuggyFit und liebe diesen Job bis heute. 

Mittlerweile habe ich einige Fortbildungen bei BuggyFit gemacht und gebe jetzt Rückbildungskurse, Fit durch die Schwangerschaft- und EveningFit-Kurse.

Und die Rückmeldungen der Mamas geben mir recht, BuggyFit hat in Recklinghausen auf jeden Fall noch gefehlt