Page 7 - Bewerbungsratgeber_2016
P. 7

Tipps

    Deine Schwangerschaft ist ein ganz besonderes Ereignis und
    alles ist aufregend und neu für dich. Da ist es ganz normal, dass
    du auch etwas unsicher bist, ob und in welchem Umfang Sport
    für dich möglich ist, ohne dir und deinem Baby zu schaden.


    Wir geben dir ein paar hilfreiche Tipps,  was es für dich zu beach-
    ten gibt, bevor du mit dem Sporttreiben beginnst:

    →   Halte Rücksprache mit deinem Arzt/deiner Ärztin bzw.
       deinem Gynäkologen/deiner Gynäkologin.
    →   Beginne langsam.
    →   Es gilt die „Konversationsregel", d. h., ein lockeres Unter
       halten nebenbei mit deiner Freundin sollte möglich sein.
    →   Nimm immer ausreichend Nahrung und Flüssigkeit zu dir.
    →   Erwarte keine Höchstleistungen von dir.
    →   Nehme deinen Körper wahr und reagiere auf seine Signale.
    →   Wenn du dich erschöpft fühlst, reduziere deinen Trai-
       ningsumfang – oft hilft aber gerade bei Müdigkeit ein
       sanftes Training, dich wieder fit für dich und dein Baby zu
       machen.
    →   Dein Wohlfühlfaktor und der deines Babys sollten immer im
       Vordergrund stehen.
    →   Trainiere deine geraden Bauchmuskeln während der
       Schwangerschaft nicht.
    →   Deine schrägen Bauchmuskeln kannst du bis zum Ende
       trainieren.
    →   Versuche ab der 30. SSW Übungen in der Rückenlage zu
       vermeiden.
    →   Kein Beckenbodentraining nach der 25. SSW
    →   Beginne frühestens 8 Wochen nach einer Spontangeburt,
       frühestens 12 Wochen nach einem Kaiserschnitt (wegen der
       Narbenheilung) wieder mit deinem Sport.
    →   Trainiere deine geraden Bauchmuskeln nicht, wenn noch
       ein Spalt (Rektusdiastase) vorhanden ist.
    →   Trainiere vor allem deine schrägen und tiefen Bauchmus-
       keln, um der Rektusdiastase den Kampf anzusagen.
    →   Vor Wiederaufnahme deiner sportlichen Tätigkeit solltest du
       mit der Rückbildung zumindest begonnen haben.
    →   Die Rückbildung ist auch nach einem Kaiserschnitt sehr
       wichtig für deinen Bauch und Beckenboden.
   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12