coffee-919027_1920

Zwei erstaunliche Getränke, welche Dich gesund halten und beim Abnehmen helfen

Hallo liebe buggyFit – Mama,

heute möchte ich Dir zeigen, welche Getränke Dich fit halten, Dir Energie geben und sogar beim Abnehmen helfen!

Vielleicht denkst Du gerade an Kaffee, weil dieser wach macht. Doch des Deutschen beliebtestes Getränk (zum Frühstück und im Büro) ist in großen Mengen nicht gesund und die wach machende Wirkung hält nicht lange an.

Cola? Macht auch wach – richtig. Doch in Punkto Gesundheit kann Sie nicht mithalten.

Was passiert mit Deinem Körper in den ersten 60 Minuten nach Verzehr von nur einem Glas Cola?


Cola - tickende ZeitbombeBereits in den ersten Minuten
 greift die in Cola enthaltene Phosphorsäure die Mundflora und den Zahnschmelz an. Die Mundflora, welche von Bakterien besiedelt ist, wird zerstört, die wichtigen Bakterien sterben, ungesunde Bakterien verbreiten sich. Der Zahnschmelz wird weich, die Zähne sind anfälliger für Karies und können im Mund zerbröckeln.

20 Minuten nach dem Verzehr von einem Glas Cola erreicht der Blutzuckerspiegel seinen Höhepunkt. Die Bauchspeicheldrüse reagiert damit, dass Sie so viel Insulin wie nur möglich ausschüttet.

40 Minuten später: Der Körper hat nun die vollständige Koffeinmenge absorbiert und befindet sich in einem sog. koffeinbedingten Stresszustand. Die Pupillen weitern sich. Die Leber bekommt von den Stresshormonen das Signal, Zucker auszustoßen. In der Steinzeit war es das Signal an den Körper, Kampf oder Flucht bewältigen zu können. Da sich der normale Cola-Konsument sehr wahrscheinlich nicht gerade in einer Flucht- oder Kampfsituation befindet, gibt es keine Möglichkeit, den Zucker durch Aktivität zu verbrennen. In Folge dessen muss die Bauchspeicheldrüse erneut eine hohe Menge Insulin ausschütten, um den Blutzuckerspiegel zu regeln.

Regelmäßige hohe Schwankungen des Blutzuckers führen auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen. Sie fördern Entzündungsprozesse im Körper, das Risiko für „Zivilisationskrankheiten“ wie Diabetes, Herzinfarkt, Bluthochdruck, Arthritis, Osteoporose, Allergien und Krebs steigt deutlich.

60 Minuten später: Die Phosphorsäure hat ordentlich im Darm gewirkt, genau genommen hat sie im Dünndarm sämtliche Vitalstoffe wie Calcium, Magnesium, Zink, etc, an sich gebunden, so dass diese Stoffe nicht mehr vom Körper aufgenommen werden können. Die Folge dessen: Gesundheitliche Beschwerden durch Vitalstoffmangel. Auch das ist nicht zu unterschätzen!

Zudem ist Cola - der perfekte DickmacherCola der perfekte Dickmacher:

0,33 Liter Cola enthalten 12 (!) Stück Würfelzucker.

Cola gehört also ebenfalls nicht zu den fitmachenden Getränken!

Doch welche Getränke zählen nun dazu?

Wasser!

Der Körper besteht hauptsächlich aus Wasser, warum sollte man ihm dieses dann nicht auch geben?

Wird Dein Körper ausreichend mit Wasser versorgt, funktioniert er besser und Du wirst Dich fitter und leistungsfähiger fühlen.

Auch wer abnehmen1132888162-2214 möchte, wird viel größere Ergebnissespüren, wenn er viel Wasser trinkt. Mindestens 2 Liter täglich sollten es sein, 3 Liter sind noch besser und bei viel Bewegung und hohen, sommerlichen Temperaturen lieber noch mehr.

Auch stillende Mamas sollten unbedingt auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr durch Wasser achten damit die Milchproduktion 100%ig funktioniert und das Baby optimal versorgt wird.
Oft höre ich das Argument: „So viel Wasser am Tag, ich kann es nicht mehr sehen!“ Wer sein Wasser mit Geschmack versetzen möchte, kann das gerne machen. Hierzu empfehle ich, maximal 1 Teil Fruchtdirektsaft (Bio) mit mindestens 5 Teilen Wasser zu vermischen. Dann hat das Wasser den dezenten Geschmack des Saftes aber kaum Kalorien.

Ungesüßter Tee ist ebenso eine abwechslungsreiche Alternative zum Wasser – und so sind wir auch schon beim zweiten Getränk:

Grüner Tee!

Grüner Tee ist gesund, belebt und hilft Deinem Stoffwechsel auf die Sprünge, was Dir wiederum beim Abnehmen hilft.

Zwar gilt beim grünen Tee auch in Maßen statt in Massen, doch es spricht nichts gegen 1 bis 2 Tassen täglich – zusätzlich zum Wasser.

Die Steigerung zu grünem Tee ist Matcha: Pulversisierter grüner Tee.

Matcha kommt eigentlich aus Japan, ist aber mittlerweile auch in Hollywood DER Trend. Und auch in Deutschland erfreut sich dieser grüne Tee immer größerer Beliebtheit.

Der neue In – Drink hat es in sich! Glaubt man den Berichten, wirken die im Tee enthaltenen Antioxidantien wie Anti-Aging Mittel. Er hilft zudem beim Abnehmen und unterstützt den Fettabbau.

Matchapulver wird aus einem hochwertigen grünen Tee, den Tencha-Blättern, gemahlen. Einige Wochen vor der Ernte werden die Teepflanzen von der Sonne abgeschirmt, wodurch sich ihre Zusammensetzung verbessert: Es bilden sich Aminosäuren, die dunkelgrünen Blätter enthalten viele Catechine (Fettverbrenner), Carotine und die Vitamine A, B, C und E und sehr viele Antioxidantien.

Eine Tasse Matcha belebt Körper und Geist wie fünf Tassen Kaffee – wegen der in ihm enthaltenen Tannine! Das Koffein aus Matchatee wird bis zu 8 MatchaStunden ins Blut abgegeben, so dass er über langen Zeitraum fit und wach hält.

Der Geschmack ähnelt dem Geschmack von grünem Tee, nur viel intensiver. Viele Fans beschreiben ihn als nussig. Einige Matchatees schmecken herber, andere können süßlich sein. Selbst Süßspeisen oder salziges Essen kann man mit Matcha verfeinern. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für eine Tasse originalen Matchatee wird das Pulver mit Wasser angerührt. Nur bitte nicht mit Milch „verfeinern“, da einige Inhaltsstoffe mit dieser reagieren und die Wirkung beeinflussen können.

Gutes Matchapulver erhältst Du in einem gut sortierten Teeladen.

Was ist Dein Lieblings-Fitmacher-Getränk? Lass es uns wissen und schreibe es unten in die Kommentare.

 

 

Veröffentlicht von

Christina Dann

Christina Dann ist Personal Fitness Trainerin mit TÜV-Rheinland geprüfter Qualifikation, buggyFit-Lizenznehmerin in Kassel, Ernährungsberaterin und Gründerin von Faszienspring.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *