Rückbildung beim zweiten, dritten oder vierten Kind? Jetzt erst recht!

Button_BeckenodenBevor du mit deinem Training bei uns starten kannst, ist es uns wichtig, dass du die Rückbildung abgeschlossen oder zumindest begonnen hast. (mindestens 3 Stunden). Diese Empfehlung geben wir nicht ohne Grund. Denn wie in unseren Beiträgen bereits erläutert, muss auch der Beckenboden nach einer Schwangerschaft/Geburt erst wieder lernen aktiv zu werden, um überhaupt sportlicher Belastung standhalten zu können.
Eigentlich besuchen auch all unsere Mamas beim ersten Kind einen Rückbildungskurs. Beim zweiten oder dritten Kind, sieht es da, nach unserer Erfahrung schon etwas anders aus. Häufig mit der Begründung: „Ich weiß ja noch alles vom ersten Kind“.
Das ist an sich auch sicher richtig und der Gedanke auch nachvollziehbar. Aber wissen ist ja bekanntlich nicht gleich üben und trainieren ?. Jetzt erst recht! Gerade nach einem zweiten oder dritten Kind wäre es umso wichtiger, denn auch wenn Mama noch so fleißig war beim Ersten, der Körper hat sich die erste Schwangerschaft & Geburt durchaus „gemerkt“. Und unser Binde- und Muskelgewebe leider auch. Das heißt die Stabilität ist schon etwas weniger, als bei Frauen die noch keine Kinder bekommen haben. Also auch beim kleinen Geschwisterchen die Rückbildungsgymnastik nicht schleifen lassen!

Bedenke, dass einige Beschwerden eines instabilen Beckenbodens erst

Woman with hands holding her crotch, she wants to pee - urinary incontinence concept
Inkontinenz tritt häufig erst im Alter auf und kann duch Beckenbodentraining gerade nach einer Geburt (ob natürlich oder mit KS) vermieden werden!

viele Jahre später auftauchen. Oft erst dann, wenn die „Kleinen“ schon längst aus dem Haus sind. Der Leidensdruck der Betroffenen ist sehr groß, und viele Frauen die ich in meiner physiotherapeutischen Laufbahn mit Problemen wie Inkontinenz betreut habe, hätten sich mehr Aufklärung gewünscht. Auch wenn es manchmal nicht so einfach ist, gerade wenn schon größere Geschwisterkinder da sind, diese Zeit aufzubringen, können wir dir nur den gut gemeinten Ratschlag geben:

Nimm dir diese Zeit!

Vielleicht kann der Papa ja mal abends auf die Kleinen aufpassen und du hast eine Stunde in der Woche mal einfach nur Zeit für dich. Klingt das nicht gut? Ja, also.

Bis bald,

dein buggyFit Team

P.S. Du möchtest buggyFit erst mal ausprobieren? Kein Problem. Schau doch einfach bei uns vorbei: www.buggyfit.de. Wähle deine Stadt aus und melde dich zum kostenlosen und unverbindlichen Probetraining an. Du wirst sehen wie viel Spaß das Training an der frischen Luft so macht. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *