Rektusdiastase und Alltagsverhalten

Das beste Training und die tollste Therapie bringen leider nicht viel, wenn das Alltagsverhalten so gar keine Beachtung findet. Im Mama-Alltag ist klar, dass dies nicht immer funktioniert, aber besser 80% als nichts ;-).

Anpassung des Alltagsverhalten:

📌gute und aufrechte Körperhaltung
📌gesundheitsorientiertes Toilettenverhalten beachten (kein Pressen, Hocker etc.)
📌in der Erkältungszeit über die Seiten husten/niesen (ist eh besser für den Beckenboden)
📌Kinder, die gerne getragen werden, eher in einer Trage tragen (hier hilft eine gute Trageberaterin)
📌regelmäßiges Entlasten der Körpermitte / Beckenboden (z.B. durch hochlagern des Beckenbodens, Bauchlage

📌ggf. eine Bauchbinde/Gurt tragen (bei zum Beispiel körperlicher Anstrengung)

📌Über die Seite aufstehen

📌Die richtige Einstellung der Lenkstange am Kinderwagen/ Buggy (bergauf im Untergriff schieben)

Weiter Tipps als Trainer erfährst du in unseren Rektusdiastasen Workshop und als Mama holst du dir deine Unterstützung bei unseren buggyFit Trainern.

Möchtest du noch mehr zum Thema Rektusdiastase erfahren? Wenn ja, was interessiert dich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.