Endlich Sonne!

Two month old twin baby sister and brother sleeping on tiny, inflatable, pink and blue swim rings. They are wearing crocheted swimsuits and sunglasses.
Summer Time!

Endlich! Der Sommer ist da, und die frisch gebackene Familie freut sich!
Der See, das Freibad oder das Sonnenbad im Park mit dem neuen, kleinen und wunderbaren Familienmitglied kann kommen.
Sonnenschutz ist dabei eine Selbstverständlichkeit, wenn auch bei manchen umstritten, und das Angebot für diesen nicht zu knapp!

Was nimmt frau aber nur für ihr kleines Baby? Alle Sonnencremen versprechen hohen UVA und UVB Schutz, wenig bis keine Zusatzstoffe, micro Filter, bekannte Marken, gute Namen, billig, teuer,… das Angebot ist, zumindest für mich, unüberschaubar. Dazu kommt, dass Experten eigentlich von Sonnencreme für Kinder unter 1 Jahr abraten! Schützen kann frau die Kleinsten mit langärmeligen Tops oder spezieller UV-Schutz Kleidung und Sonnencreme.

Um die Produkte genauer zu checken gibt es die Seite https://www.codecheck.info/ Ich hab mich für euch auf dieser Seite mal etwas schlau gemacht, und die Cremes für Kinder die hier am besten Abschneiden sind die von Alverde (erhältlich bei DM) und feeling (ist in Deutschland laut der Seite nicht zu kaufen).
Unter den Top Bewertungen stehen auch noch „Eco Cosmetics“ und „Beauty by Earth“.

Babygirl and babyboy kissing on the beach in straw hats
Kopfbedeckung ist wichtig und richtig wenn sie auch den Nacken schützt

Wichtig ist, bei kleinen und großen Kinder aber vorallem bei den Kleinsten, auf eine gute Kopfbedeckung sowie rechtzeitiges und flächendeckendes Eincremen zu achten.
Der Nacken muss unbedingt mit einer guten Kopfbedeckung geschützt sein, und beim Eincremen soll nicht auf Hand- und Fußrücken, zwischen den Finger und Zehen sowie auf die Ohren, Augenlieder, Kopfhaut und Lippen vergessen werden. Auch ist es wichtig schon mindestens eine halbe Stunde vor dem „Sonnenbad“ sich und das Kleine Mäuschen einzucremen! Nützliche Infos dazu: richtig eincremen

Gut eingecremt und geschützt kann es also los gehen mit den Kleinen in die Sonne, oder zumindest an einen schattigen Platz- denn der beste Schutz vor der Sonne, ist nicht direkt in der Sonne zu sein!

Liebe Grüße,
Dein buggyFit Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *