After Baby Body – mit diesen Tipps zum Ziel

Die Geburt des eigenen Kindes ist wohl einer der glücklichsten Momente im Leben einer Mutter. Doch besonders nach der Schwangerschaft ist der Wunsch nach der vorherigen Körperfigur groß. Gedehnte Haut, schwache Muskulatur und ein schmerzender Rücken – von diesen Symptomen sind zahlreiche Frauen nach einer Schwangerschaft betroffen. Doch bereits mit einfachen Mitteln kannst du deine Muskulatur gezielt stärken und dein Körpergefühl verbessern. Um dich auf deinem Weg zu begleiten, haben wir von buggyfit.de dir 6 Tipps für den perfekten After-Baby-Body zusammengestellt. Mit diesen Tipps wirst du dich möglichst schnell wieder wohl und fit fühlen!

6 Tipps für den perfekten After-Baby-Body

Jeder Körper ist unterschiedlich – dies gilt natürlich auch für den Körper einer frischgebackenen Mutter. Demnach solltest du die folgenden Tipps in deinem Maße umsetzen. Nur so kannst du langfristig Erfolge wahrnehmen und deine Motivation beibehalten.
Als erstes solltest du dir ein Ziel setzen. Stelle dich der Frage, was genau du erreichen möchtest und wie viel Zeit du täglich aufbringen kannst. Möchtest du lediglich deine Ernährung ändern, deine Ausdauer erhöhen oder auch deine Muskulatur stärken. Gesetzte Ziele können dir helfen, dass du deine Fortschritte genau wahrnimmst und dich weiter motivieren. Achte jedoch darauf, deine Ziele nicht zu hoch angesetzt werden. Dies wird dich schnell deprimieren und deine Motivation nimmt ab.

© andriano/123rf.com
© andriano/123rf.com

Du hast dir Ziele gesetzt? Nun geht es an die Umsetzung deines After-Baby-Bodys. Je nach eigenen Vorlieben kannst du beispielsweise Übungen für die Muskulatur einfach zuhause durchführen. oder zu festen Zeiten bestimmte Kurse besuchen. Der Vorteil von Kursbesuchen ist, dass du dich zu bestimmten Zeiten körperlich bewegst und deine Motivation hier eher angesprochen wird als bei sportlichen Tätigkeiten zuhause. Solltest du dich bereits kurz nach der Entbindung wieder sportlich betätigen wollen, bieten sich hier besonders ein Beckenbodenworkout an. Diese beugen einer Beckenbodenschwäche vor und stärken gezielt deine Muskulatur. Deine Geburt ist jedoch schon länger her? Entdecke die Vorteile von Buggyfit-Kursen. Hier ist dein Kind immer an deiner Seite und geschulte Trainer zeigen dir effiziente Übungen für die typischen Problemzonen Bauch, Beine und Po. Zugleich wird jedoch auch dein Rücken gestärkt, um Verspannungen durch Fehlhaltungen vorzubeugen.
Du möchtest dich an einer Diät versuchen? Hiervon ist während der Stillzeit jedoch unbedingt abzusehen. Eine zu geringe Kalorienzufuhr schwächt sowohl dich als auch dein Baby. Der ideale Weg zum After-Baby-Body ist eine ausgewogene Ernährung, die deinen Körper mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Auch wenn du nicht stillen solltest, sind besonders von Crashdiäten abzusehen. Diese versprechen meist utopische Ergebnisse, die viel zu häufig mit einem abschließendem Jo-Jo-Effekt enden.
Weiterhin solltest du deine Zeit möglichst genau planen. Sporteinheiten sind oft schwierig in den Alltag einer Mama unterzubringen. Dennoch solltest du kleine Pausen für dich und deinen Körper einplanen. Diese kannst du beispielsweise hervorragend für zügige Spaziergänge im nächstgelegenen Park nutzen. Bereits mit kleinen sportlichen Einheiten am Tag wirst du dich sowohl körperlich als auch mental fitter fühlen. Die Bewegung an der frischen Luft steigert zusätzlich dein Immunsystem.
Zudem solltest du genau auf deinen Körper achten und nicht übertreiben. Schone deinen Körper, der nach der Schwangerschaft geschwächt ist und fordere ihn in einem gesunden Maße. Besonders beckenbodenschonende Übungen sollten in deinem Sportprogramm Platz finden.

© Iurii Sokolov/123rf.com
© Iurii Sokolov/123rf.com

Der letzte aber wichtigste Tipp: Setze dich nicht unter Druck. Die Zeit mit deinem Kind ist meist viel zu kostbar, um sich jeden Tag zahlreiche Stunden dem Sportprogramm im Fitnessstudio zu widmen. Bereits kleine Veränderungen im Alltag helfen, um nach der Schwangerschaft überschüssige Pfunde zu verlieren. Genieße diese Zeit und akzeptiere deinen Körper. Nur so kannst du langfristig dein Wohlbefinden steigern!

Dein Weg zum perfekten After-Baby-Body

Ganz nach eigenen Vorlieben kannst du deine sportlichen Einheiten in deinen Alltag integrieren. Hier bieten sich besonders Kurse an, bei denen du dein Kind einfach mitnehmen kannst. Somit entfällt die lästige Suche nach dem passenden Babysitter und du verbringst wertvolle Zeit mit deinem Kind. Eine gesündere Lebensweise kann dir helfen, dass du schnell zu sichtbaren Erfolgen kommst, die sofort dein Wohlbefinden steigern und dich fitter werden lassen.
Starte jetzt mit deiner nächsten sportlichen Herausforderung und widme dich deinem After-Baby-Body!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *